Bilder der Konzertreise des Arnold-Chores vom 16. bis zum 19. Mai 2007

 

Am 16. Mai konzertierten wir mit dem Partnerchor pichorbello aus Ernsbach
in der Künzelsauer Stadthalle.

 

 

Eine hervorragende Leistung bot der Chor pichorbello.

 

 

Am 17. Mai, Christi Himmelfahrt, begann der Tag sehr früh. Die Fahrt ging zum Kloster Schöntal.
Nach der Gestaltung der hl. Messe brachten wir noch einige Lieder zu Gehör.

 

 

Am Nachmittag gastierten beide Chöre in der Wandelhalle in Bad Mergentheim.

 

Choreographisch überzeugte der Chor pichorbello ebenfalls.
Leider kam dieser Effekt nur in der ganz verdunkelten Stadthalle von Künzelsau voll zur Wirkung

 

 

Von Akkordeon und E-Bass begleitet sang unser Chor als letzten Programmpunkt vier Shanties.

 

 

Für alle Akteure bedankte sich unser 1. Vorsitzender Herr Werner Beckers bei den Konzertbesuchern.

 

 

Der Freitag begann mit einer Werksbesichtigung bei der Fa. Arnold Umformtechnik in Ernsbach.
Der Personalchef Herr Guse stellt das Werk vor.

 


Nach der Werksbesichtigung statteten wir unserer Schirmherrin Frau Lotte Arnold einen Besuch
in Schwäbisch Hall ab. Dabei erwiesen sich die Straßen in der
malerischen Altstadt für unseren Reisebuss als zu klein.

 

Vor dem Besuch bei Frau Lotte Arnold konnten wir die Altstadt und den wunderschönen Marktplatz genießen.

 

 

 

 

Hier begrüßt Werner Beckers, nach dem wir einige Lieder gesungen hatten, Frau Arnold,
die zu Besuch bei ihrem Neffen weilte.

 

 

Bei diesem Anlass stellte Werner Beckers Frau Arnold unseren Chorleiter Herr Schröder vor.

 

 

Im Hotel Nicklass in Ingelfingen waren wir drei Tage einquartiert.

 

Am Freitagabend hatte wir den Chor pichorbello zu einem Buffet eingeladen.
Der erste Vorsitzende Werner Beckers bei der Begrüßung unserer Gäste.


 

 

Für den Chor pichorbello richtete Frau Heike Limbach Grußworte an den Arnold-Chor.

 

Das Gastgeschenk des Arnold-Chores zeigt die kurkölnische Landesburg in Kempen.

 

Bei der Überreichung des Geschenkes an Frau Heike Limbach bedankte sich Werner Beckers
für die hervorragende Zusammenarbeit bei der Vorbereitung dieser Konzertreise und
sprach eine Einladung zu einem Gegenbesuch des Chores pichorbello in Kempen aus.

 

Die Geselligkeit kam auch diesmal, wie bei allen bisherigen Konzertreisen, nicht zu kurz.
Themen wurden teilweise bis in die späte Nacht hinein diskutiert. Einige Fragen ließ man bewusst
offen, um sie bei späteren Gelegenheiten, wir werden sie schaffen, zu klären.